Mein F-Wurf

wurde geboren am 16-02-2014

Elderberry's Liv ist eine sehr liebe, verträgliche und ausgeglichene Hündin, die in ihrem Rudel ganz souverän das Ruder hält. Ihre Couch ist ihr heiligstes aber abends teilt sie es gerne mit der gesamten Familie. Da ist nämlich Gruppenkuscheln angesagt. Liv ist sehr auf Harmonie bedacht, so hält sie ihr Rudel schön zusammen und sie ist glücklich und zufrieden, wenn alle beisammen sind.
In sehr vielen Teilen ähnelt Liv ihrer Mama Just-Hobbit, die nun im Dezember 10 Jahre alt geworden ist. Mit ihr genießt sie ruhige Gänge über das Grundstück oder Spaziergänge durch die Felder. In ihren bisherigen Würfen hat sie ihren guten Charakter an ihre Welpen weiter gegeben. Aber nicht nur ihren Charakter, sondern auch ihren standardnahen Körperbau.
Liv wurde im Dezember von unserer tierärztlichen Kleintierklinik in Kleve auf "Herz und Niere" geprüft und ist durch alle Kontrollen mit Bravour herausgegangen.
Dem Kardiologen wurde sie ebenfalls vorgestellt. Die Untersuchungung beinhaltete folgende Kontrollen: Mitral-klappendysplasie, Aortenstenose/Subaortenstenose, Trikuspidalklappendysplasi und Dilatative Kardiomyopathie. Sie ist zum jetzigen Zeitpunkt Herzgesund. Es wurden keine Auffälligkeiten festgestellt.

Elderberry's Sherlock Holmes sein Name ist Programm. Ihn muss man einfach live erleben. Ein Hund mit Charme und Charakter. Als Welpe war er schon herausragend mit seinem Auftreten und seinem Wesen und das hat sich bis zum heutigen Tage durchgezogen. Er ist problemlos aufgewachsen, ist ein sehr lebensfroher Rüde, der immer gute Lauen hat. Sein Frauchen ist sein allerheiligstes, meistens dann, wenn er mit ihr Quatsch machen kann. Sherlock hat sehr viele Freunde, denn er verträgt sich mit allen 2 und 4-Beinern. Sein bester Freund ist der 10-jährige Kandalf aber auch der Jungrüde Obama. Besuch muss immer beschmust werden und auf der täglichen Tour auf der Arbeit begrüßt er Jeden mit einem "Schwanzwedel". Rundum, Sherlock ist ein ausdrucksstarker Rüde mit zuckersüßem Charme.

Er wurde 2013 HD geröngt mit der Auswertung HD -A-. Bei dieser Gelegenheit wurden die Ellenbogen kontrolliert, wie auch die gesamte Wirbelsäule durchgeröngt. Der Befund dieser Aufnahmen war, dass Sherlock ein gesunder Rüde ist, kein Hinweis auf Spondylose, Wobblersyndrom oder Cauda Equina waren zu sehen. Er wurde im Dezember 2013 unserem Kardiologen vorgestellt. Die Untersuchungung beinhaltete folgende Kontrollen: Mitral-klappendysplasie, Aortenstenose/Subaortenstenose, Trikuspidalklappendysplasi und Dilatative Kardiomyopathie. Er ist zum jetzigen Zeitpunkt Herzgesund. Auch der Augenarzt hat seine einwandfreien Augen bestätigt.
Seinen standardnahen Körperbau, sein absolut ausgreifendes und kraftvolles Gangwerk hat er auf Ausstellunge bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Sie ist eine sehr ruhige und ausgeglichene Hündin. Kosma hat auf ihrem täglichen Wunschzettel: das Schmusen, Liebkosen und Harmonie in allen Fällen. Sie ist eine sehr verträgliche Hündin, unterwürfig und in keinem Falle streitsüchtig. Sie liebt das Spielen mit ihren Lebenspartner und Lebenspartnerinnen. Gerne ist sie in den Wäldern unterwegs und schnuffelt gerne herum. Nichts drängt sie vom Weg ab - noch nicht einmal die beste und leckerste Spur des Wildes. Sie liebt es einfach beim Menschen zu sein. Anhänglich und unkompliziert, ja, das ist die Kosma.
Sie wurde 2013 HD geröngt mit der Auswertung HD -A-. Es wurden weiterhin eine ED Kontrolle gemacht mit dem Ergebnis: kein Hinweis auf ED. Die Wirbelsäule wurde komplett geröngt. Auch dieser Befund war negativ, also kein Hinweis auf Spondylose, Wobblersyndrom und Cauda Equina Syndrom.
Dem Kardiologen wurde sie ebenfalls vorgestellt. Die Untersuchungung beinhaltete folgende Kontrollen: Mitral-klappendysplasie, Aortenstenose/Subaortenstenose, Trikuspidalklappendysplasi und Dilatative Kardiomyopathie. Sie ist zum jetzigen Zeitpunkt Herzgesund. Es wurden keine Auffälligkeiten festgestellt. Kosma hat ihre Schönheit bereits auf einigen Ausstellungen erfolgreich bewiesen. Sie ist sehr standardnah und sehr harmonisch in allen Teilen.

während der Schwangerschaft habe ich sehr um das Leben von Liv gekämpft. Kein Mittel war mir zu teuer und kein Weg war mir zu weit. Zwei Tierkliniken haben im täglichen Kontakt mit mir zusammengearbeitet, um das Leben von Liv zu retten. Der Weg schien auch schon geschafft. Dann folgte für mich das Schlimmste und Unfassbarste. Die Geburt kam nicht in Gang. Es setzten keine Presswehen ein. Die Tierklinik in Kleve entschied sich zu einem Kaiserschnitt. Die Tierklinik in Würzburg riet uns, einen zweiten Hund mit zunehmen, dass für den Fall der Fälle ein Blutspender vor Ort ist. Ich entschied mich für Sherlock. Beim Kaiserschnitt haben wir dann gesehen, womit Liv seit 14 Tagen zu kämpfen hatte. Ein nicht komplett ausgebildeter Welpe war für Liv's Gesundheitszustand verantwortlich.

Durch die Schädigungen, die durch den Kleinen in Liv entstanden sind, war es uns leider nicht möglich Liv's Leben zu retten. Ich musste sie schweren Herzens über die Regenbrücke gehen lassen. Es war der schmerzlichste Augenblick meines Lebens. Eine der treuesten Seelen die man sich überhaupt vorstellen kann, hat mich nun verlassen. Zurück bleiben drei wunderschöne und stramme Welpen, ein Vater, der sich prima mit um die Welpen kümmert, eine Ur-Ur-Großmutter, die die Welpen bestmöglich putzt und eine sehr traurige Züchterin, die die Welpen mit Milch versorgt.

Die Eltern

Kosma Shiva v Napoleonstein Urquell Cevelob

Die Kinder

Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf
Mein F-Wurf